Leutkirch im Allgäu

Und wieder einmal hatten wir das Glück einen Termin der ASM-Sonntagskonzerte zu ergattern. Diesmal wurden wir nach Leutkirch ins Center Parcs Allgäu geladen. Wie dort angekündigt, brachten wir mit unserer Blasmusik etwas bayerische Biergartenkultur in den erst im vergangenen Jahr neu eröffneten und wunderschön in der Natur gelegenen Ferienpark.

Kaum hatten wir unsere Notenständer aufgebaut, füllte sich nach unserem traditionellen Begrüßunsstück “Gruß aus Wittislingen” (komponiert von unserem Ehrendirigenten Hugo Müller) schon die direkt am See gelegene Sonnenterrasse. Die kleinen Gäste tanzten und freuten sich und auch die Großen klatschten bei bekannten Stücken, wie Vogelwiese, Böhmischer Traum oder Deutschmeister Regimentsmarsch begeistert mit. Natürlich durfte zwischendurch beim “Prosit der Gemütlichkeit” ein kühler Schluck aus dem Glas nicht fehlen.

Vielen Dank an das Team von Center Parcs Allgäu für ihre sympathische Gastfreundlichkeit und an General Manager Christoph Muth für seine persönliche und charmante Führung durch den Park.

Gartenfest 2019

Herzlichen Dank

Vielen Dank an alle Helfer und Gäste für das schöne Gartenfest-Wochenende 2019.
Ohne fleißige Helfer könnten wir so ein Fest nicht auf die Beine stellen, ohne unsere Gäste hätte das Ganze keinen Sinn, und die Musikanten machen es erst richtig schön. *winkt den Freunde von den Egauschwaben-live und vom MV Frauenriedhausen

Der Musikverein Wittislingen e.V. möchte sich auch auf diesem Wege bei der Pfarrgemeinde Wittislingen und Pfarrer Alois Lehmer für die Gestaltung des Festgottesdienstes bedanken.

Wir danken den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wittislingen für ihre alljährliche und zuverlässige Unterstützung bei der Nachtwache.

Ein großer Dank gilt auch der Volksschule Wittislingen für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und des Schulhofs.

Dank auch der Marktgemeinde Wittislingen für Ihre Hilfe beim Auf- / Abbau und ihrer Unterstützung.

Wir freuen uns, Sie alle auch im nächsten Jahr wieder auf unserem Gartenfeste begrüßen zu dürfen.

Ihr Musikverein Wittislingen e. V.

Für alle die noch einmal das Wochenende Revue passieren lassen wollen, haben wir hier  ein paar Bilder:

20.-21. Juli – Gartenfest

Der Musikverein Wittislingen e.V. lädt Sie, liebe Bevölkerung und Freunde der Blasmusik auch dieses Jahr herzlichst am 20. & 21. Juli 2019 zu seinem Gartenfest im Schulhof ein. Bei unterhaltsamer Blasmusik sowie Schmankerln aus der Gartenfestküche (Salate, Sulzen, gebackener Camembert) oder vom Grill (Bratwurst, Steak, Feuerwurst) wollen wir mit Ihnen gemeinsam ein paar schöne und gemütliche Stunden genießen.

Das Fest bietet übrigens ein perfektes Ausflugsziel für Radfahrer, liegt es doch direkt am Donau-Härtsfeld-Radweg

Ein abwechslungsreiches Programm in musikalischer Hinsicht kann Ihnen auch in diesem Jahr geboten werden. Am Samstagabend ab 18.30 Uhr unterhält Sie der Musikverein Wittislingen selbst mit seinem abwechslungsreichen Repertoire. Besonders gemütlich wird es an der Bar bei Cocktails, Gspritzte und anderen Drinks.

Am Sonntag beginnt der Tag um 10:00 Uhr mit einem Gottesdienst unter freiem Himmel. Anschließend werden Sie über den Mittagstisch vom Musikverein Frauenriedhausen unterhalten. Am Nachmittag laden wir Sie dann herzlich zu Kaffee und selbst gebackenen Torten und Kuchen ein, wobei Sie den Klängen unseres Nachwuchses lauschen können.

Den Festausklang übernehmen unsere Musikerfreunde von „Egauschwaben live“. Auf Ihr zahlreiches Erscheinen freuen wir uns sehr!

Programm:Samstag, den 20.07.2019
18.30 Uhr Gute Unterhaltung mit der Stammkapelle des Musikverein Wittislingen

Sonntag, den 15.07.2018
10:00 Uhr Festgottesdienst im Schulhof
11:30 Uhr Mittagstisch mit MV Frauenriedhausen
13:30 Uhr Bläserklasse der Grundschule Wittislingen
14:00 Uhr Vororchester „Junge Egau-Kids“
14:30 Uhr Jugendkapelle „Junge Egautaler“
15:30 Uhr Blockflötengruppe
16:30 Uhr Unterhaltung mit  „Egauschwaben live“

Serenade 2019 – ein wunderbarer Sommerabend

Vor traumhafter Kulisse im blühenden Klosterhof von Maria Medingen wurde die diesjährige Serenade des Musikvereins Wittislingen von seinen Nachwuchsorchestern „Die jungen Egau Kids“ und „Die Junge Egautaler“ eröffnet. Unter der Leitung von Angela Pflüger begrüßten sie die rund 250 Gäste an diesem warmen Sommerabend mit dem mitreißenden Konzertmarsch „Transformers“ und zeigten anschließend neben der flotten Polka „Emoji“ besonders mit dem Nummer-eins-Hit von Queen, „Bohemian Rhapsody“ ihr vielseitiges Können und erhielten dafür großen Applaus. 

In 80 Minuten um die Welt


Nachdem die Musiker der Stammkapelle ihre Plätze eingenommen hatten, übergab Jugendleiterin Katharina Schaudi, die die Stücke der Nachwuchsmusiker anmoderierte, das Mikrophon an Benedikt Decker. In gewohnt charmanter Art führte er humorvoll durch den Abend. Im typischen Flugbegleiterslang bat er die Gäste sich anzuschnallen, entspannt zurückzulehnen und die musikalische Reise um die Welt mit der Crew des Musikverein Wittislingens und ihrer Pilotin, Dirigentin Bianca Hergöth, zu genießen. Mit dem ersten Stück „Around the World in 80 Days“, einer anspruchsvollen Komposition im filmmusikähnlichen Stil von Otto M. Schwarz, ließen sie den bekannten Abenteuerroman von Jules Vernes vor dem inneren Auge erscheinen. Die Glocken des Big Ben, das Rattern der Eisenbahn, indische Elefanten, schießende Cowboys und das Dröhnen eines Dampfers beschrieben musikalisch die Reisestationen. 
Mit dem festlichen Stück „Marsch der Soldaten des Robert Bruce“, Seite an Seite gespielt mit Musikern des Spielmannszugs Gundelfingen, wurde der nächste Halt in Schottland gemacht, bevor es dann mit dem lässig-lockeren Swing-Medley „Frank Sinatra Classics“ über den großen Teich nach New York ging.

Nach der kurzen Pause setzte der Serenaden-Flieger seine Reise fort. Mit der gelungenen Blasmusik-Version des Toto-Klassikers „Africa“ fühlte man sich in die kultigen 80er zurückversetzt und spürte bei „Komm ein bißchen mit nach Italien“, „Marina“ und „Azzurro“ das Lebensgefühl der 50er und 60er Jahre und dem deutschen Sehnsuchtsland Italien dieser Zeit nach. Brachten diese Stücke das Publikum schon zum Mitwippen und -summen, wurde bei einer der heimlichen Hymnen Österreichs, dem „Radetzkymarsch“, begeistert mitgeklatscht. Von Österreich aus um die halbe Erdkugel, war nun Japan das nächste Ziel. Die Millionenmetropole Tokio vereint Tradition und Moderne wie keine andere Stadt. Diese Gegensätze wurden vom Konzertstück „Tokyo Adventure“ fesselnd und kontrastreich eingefangen und von den Musikern in allen musikalischen Facetten gekonnt präsentiert. Mit „Wo die Wolga fließt“, einem Medley beliebter und bekannter russischer Melodien, ging die Fahrt mal melancholisch, mal temperamentvoll gen Westen, Richtung Heimat. Die romantischen Polka „Böhmische Liebe“ gesungen von Isabell Leippert und Rainer Thanel, traf zum Schluss noch mitten ins Herz. Begeisterter Applaus belohnte die Interpreten für eine sehr ansprechende, abwechslungsreiche und berührende Serenade. 


Die Veranstaltung bot ebenfalls den feierlichen Rahmen für Ehrungen junger Musiker zu bestandenen D1- und D2-Bläserprüfungen. Außerdem wurde 1. Vorsitzender Paul Seitz für seine langjährige Tätigkeit als Vereinsvorsitzender vom Bezirksvorsitzenden des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes, Josef Werner Schneider, gewürdigt.